Nachdem man am vergangenen Wochenende das Auswärtsspiel bei der SG 09 Kirchhof für sich entscheiden konnte, steht für die SPREEFÜXXE am kommenden Sonntag die nächste schwere Auswärtsaufgabe an. Die Mannschaft von Trainerin Susann Müller reist zum aktuell drittplatzierten HC Leipzig.

Die Sachsen konnten bisher vier Spiele siegreich gestalten, lediglich gegen den BSV Sachsen Zwickau wurde am ersten Spieltag verloren. Ein weiterer Punkt wurde beim Unentschieden gegen den TSV Nord Harrislee abgegeben.

Der deutsche Rekordmeister, der vergangenes Jahr in die 2. Bundesliga zurückgekehrt ist, kann auf eine eingespielte, junge Mannschaft zurückgreifen. Angeführt wird das Team von den Jaqueline und Stefanie Hummel, die zusammen mit Neuzugang Nina Reißberg (Mainz 05), Erstligaerfahrung mitbringen. Um sie herum, tummeln sich eine Hand voll hochtalentierter Spielerinnen, die bereits für die U-Nationalmannschaften des DHB im Einsatz sind oder waren. Dazu gehören u.a. Rückraumspielerin Julia Weise, Rechtsaußen Pauline Uhlmann und Rückraum Mitte Emely Theilig.

Verlassen hat den HC Leipzig vor der Saison die Torhüterin Ellen Janssen, die sich Mainz 05 anschloss und Lea Guderian, die nun für den SC Markranstädt spielt. Einen weiteren Wechsel gab es auf der Trainerbank, der ehemalige Jugendkoordinator und Trainer der zweiten Mannschaft Fabian Kunze, übernahm das Kommando von Jacob Dietrich, der sich seither nur noch seinem Amt als Landestrainer des HV Sachsen widmet.

Neu im Team sind neben der bereits erwähnten Nina Reißberg, Tyra Bessert (Thüringer HC/Zweifachspielrecht), Hanna Ferber-Rahnhöfer, Lara Seidel und Lotta Räpcke (alle eigene Jugend). Zudem freuen sich die SPREEFÜXXE auf ein Wiedersehen mit Annabell Krüger, die seit dieser Saison für die Sachsen im Tor steht.

Die SPREEFÜXXE werden alles daransetzen, an die gezeigten starken Leistungen anzuknüpfen, um auch in Leipzig als Sieger vom Feld zu gehen. Anwurf zur Partie ist am Sonntag, den 01 November, um 16:00 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße.

Foto: HC Leipzig