Nächstes Spiel

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

News

Iva van der Linden verlässt die SPREEFÜXXE

Iva van der Linden verlässt die SPREEFÜXXE
Die Niederländerin Iva van der Linden wird den Hauptstadtklub nach zwei Jahren verlassen. Die 24-jährige wird ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Van der Linden kam 2021 aus der dritten Liga von der SG Kirchhof 09 an die Spree und hat in der laufenden Saison bisher 24 Treffer für die Berlinerinnen erzielt.
„Iva hat eine tolle Entwicklung bei uns gemacht. Sie ist eine sehr variabel einsetzbare Spielerin, die sowohl auf Halb als auch auf Außen spielen kann,“ so FÜXXE Trainerin Susann Müller über die 1,79 m große Linkshänderin. „Iva hat den Wunsch nach mehr Spielzeit und Veränderung geäußert. Ich wünsche ihr bei ihrer neuen Herausforderung in Schweden alles Gute und viel Erfolg.“
Van der linden wechselt im Sommer zu Boden IF in die zweite schwedische Liga. Ihr neuer Verein ist momentan Tabellendritter und hat noch Chancen auf den Aufstieg in die SHE-Liga.
„Ich muss sagen, dass diese Entscheidung sehr schwer war. Ich habe mich hier von Anfang an wohlgefühlt und habe viel gelernt,“ so die Niederländerin über ihre Beweggründe. „Hier in Berlin haben sie ein gutes Trainingsprogram, gute Betreuung, Physiotherapeuten und so weiter. Auch habe ich mit viel Spaß bei unserem Sponsor BVMW gearbeitet, der mich immer dabei unterstützt hat, dass ich alles für den Handball tun konnte. Der Grund für meinen Wechseln ist, dass ich gerne mehr Spielzeit sammeln möchte. Ich möchte mich an dieser Stelle bei jedem Einzelnen bedanken!“
SPREEFÜXXE Managerin Britta Lorenz über den Abgang: „Ich bedanke mich bei Iva für die letzten zwei Jahre und wünsche ihr für ihre sportliche und private Zukunft viel Erfolg und Glück.“

Mehr lesen »

Erste Neuverpflichtung für die SPREEFÜXXE

Natalia Krupa wird ab Sommer das Tor der Berlinerinnen hüten. Die 26-jährige Polin hat einen Zweijahres-Vertrag beim Hauptstadtclub unterschrieben.
„Ich freue mich sehr, dass ich ab Juli das Team aus Berlin verstärken werde. Als mich mein Berater Sascha Lattek über die Möglichkeit informierte, war ich direkt interessiert. Die Gespräche mit ihm und den Verantwortlichen in Berlin liefen super und ich war schnell überzeugt,“ so die 1,83m große Torfrau. „Das Team der FÜXXE hat großes Potenzial und ich glaube, dass wir gemeinsam viel erreichen können. Ich sehe die Möglichkeit einer weiteren Entwicklung. Ich kann es kaum erwarten wieder in die deutsche Liga zurückzukommen und möchte mich bei den SPREEFÜXXEN für das Vertrauen bedanken.”
Von 2020 bis 2022 war Krupa schon einmal in Deutschland beim ESV Regensburg aktiv. In der letzten Saison spielte sie beim Erstligisten DHB Rotweiss Thun in der Schweiz.
SPREEFÜXXE Managerin Britta Lorenz „Ich halte Natalia für eine tolle Torhüterin und habe ihren Werdegang die ganze Zeit über verfolgt. Ich freue mich sehr, dass wir sie nach Berlin holen konnten. Sie wird unser Team u.a. mit ihrem Ehrgeiz bereichern.“
Auch Berlins Trainerin Susann Müller freut sich auf ihren Neuzugang. „Für Natalia ist Deutschland kein unbekanntes Terrain. Ich bin froh, dass sie sich für die SPREEFÜXXE entschieden hat und ab der neuen Saison mit Ela Szott unser Duo im Tor bilden wird. Die beiden werden sich optimal ergänzen und Natalia passt vom Typ perfekt in unser Team. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit ihr und unserem Torwarttrainer Max Kroll.“

Verlassen wird den Verein hingegen Mariia Gladun. Die Ukrainerin hat sich dazu entschieden eine neue Herausforderung zu suchen und ihren Vertrag in Berlin nicht zu verlängern. Die 26-jährige kam 2021 aus Lviv in die Hauptstadt. „Wir danken Mariia für Ihren Einsatz in den letzten zwei Jahren und wünschen ihr für ihre weitere Zukunft alles Gute,“ so SPREEFÜXXE Managerin Britta Lorenz.

Mehr lesen »

HYGIENREGELN

  • Bitte halten sie sich an die geltende Hust- und Niesetikette.
  • Wir empfehlen die Installation und Verwendung der offiziellen Corona-Warn-App.
  • Achten Sie bitte bei der An-& Abreise, sowie während des gesamten Aufenthaltes in der Halle auf den empfohlenen Mindestabstand von 1,5 m.
  • Bitte waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände regelmäßig.

Saison 2022/2023

FRISCH AUF Göppingen

SG H2Ku Herrenberg

Kurpfalz Bären

TuS Lintfort

HC Rödertal

TSV Nord Harrislee

1. FSV Mainz 05

SV Werder Bremen

Füchse Berlin

TG Nürtingen

HC Leipzig

HSV Solingen-Gräfrath 76

HL Buchholz 08-Rosengarten

ESV 1927 Regensburg

SG Mainz-Bretzenheim

SG Schozach-Bottwartal