Sie befinden sich hier

21.04.2017 22:57

Zum letzten Heimspiel kommt Leipzig

So schnell ist wieder eine Saison zu Ende. Am kommenden Sonnabend steht für die Spreefüxxe das letzte Heimspiel auf dem Programm. Dabei gastiert die Reserve vom HC Leipzig im Fuxxbau.

Bildquelle: SpreefüXXe Berlin

Die Gäste haben dabei eine sehr durchwachsene Saison hinter sich. Aufgrund des Verletzungspeches der 1. Mannschaft in dieser Spielzeit kamen viele Spielerinnen des Juniorteams in der Bundesliga und Champions League zum Einsatz. Neben der Fülle an Erfahrungen die sie dabei sammeln konnten, bedeutet dies aber auch eine große Doppelbelastung. Zwar war der Klassenerhalt meist außer Gefahr, mit Platz 8 liegt man allerdings hinter den Erwartungen.

Welches Team am Wochenende gegen die Spreefüxxe antreten wird, bleibt auch diesmal eine Überraschung. Am Mittwoch waren jedenfalls mit Joanna Rode, Luisa Sturm und Nele Reimer drei Spielerinnen im Dienste der Bundesliga unterwegs, während das Juniorteam zeitgleich gegen die zweite Mannschaft von Blomberg unterlag.

Aus dem Hinspiel wissen die Spreefüxxe jedenfalls, dass sie das Team aus Leipzig keinesfalls unterschätzen sollten. Lange Zeit lagen die Berlinerinnen in Sachsen zurück, konnten erst am Ende die Partie drehen und 35:29 gewinnen.

An Motivation wird es den Spielerinnen um Trainer Christian Schücke jedenfalls nicht fehlen. Ein Punkt trennt das Team noch von der Meisterschaft und das will man natürlich vor heimischer Kulisse klar machen.

Verzichten müssen die Spreefüxxe weiterhin auf Indra Genning und Natalie Schwarz. Zudem wird auch Josephine Dähne für die letzten beiden Partien fehlen.

Anwurf der Partie ist am Samstag, dem 22. April, um 19:30 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg.

Kontextspalte