Nachdem am vergangenen Wochenende die Mannschaft von Trainerin Susann Müller den ersten Punktverlust verkraften musste, steht am kommenden Samstag das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Dabei geht es für die SPREEFÜXXE nach Hessen, zur SG 09 Kirchhof.

Die Mannschaft von Trainer Gernot Weiss, der seit Mitte der vergangenen Saison das Ruder von Ex-Coach Christian Denk übernommen hat, musste vor der Saison einen Umbruch vollziehen. Dabei sind nur sieben Spielerinnen des altern Kaders geblieben, sechs neue kamen dazu. Dementsprechend klein ist der Kader der SG.

Zu den prominentesten Abgängen zählt die Linksaußen Sina Ritter, die ihre Laufbahn beendete. Ebenso nicht mehr an Bord Torhüterin Paula Küllmer und Alena Breiding, die sich dem Drittligisten SV Germania Fritzlar anschlossen. Rechtsaußen Andra Lucas spielt nun für den TuS Lintfort und Michelle Ulbricht hat den Verein mit unbekannten Ziel verlassen.

Neu dabei sind u.a. Zerin Özcelik vom LC Brühl St. Gallen (Schweiz) und Ida Evjen von Haslum IL (Norwegen). Vom Ligakonkurrenten TVB Wuppertal kamen Hannah Kamp und Katharina Hufschmidt nach Hessen. Für den rechten Rückraum konnte man die österreichische Nationalspielerin Klara Schlegel gewinnen, die bereits letzte Saison für den BSV Sachsen Zwickau auf Torejagd ging.

Die SG 09 Kirchhof, die vor der Saison den Klassenerhalt als primäres Ziel ausgegeben hat, ist durchaus gut in die Saison gestartet. Nachdem man die ersten beiden Spiele gegen die Teams aus Bremen und Rödertal gewinnen konnte, ging man mit einer 12 Tore Niederlage in Solingen baden. Ebenso verloren wurden die Spiele zu Hause gegen Lintfort und am vergangenen Wochenende gegen Spitzenreiter Herrenberg.

Dreh und Angelpunkt im Spiel der SG ist nach wie vor Diana Sabljak, die seit Jahren eine der erfolgreichsten Schützinnen der 2. Bundesliga ist. In der laufenden Saison hat sie bereits 39 Tore erzielt, was einem Schnitt von ca. 8 Toren pro Spiel entspricht. Ihr Pendant im rechten Rückraum, Klara Schlegel, ist nicht viel weniger gefährlich. Auch sie konnte sich bereits 27 Mal in die Torschützenliste eintragen. Hinzu kommt, dass die SG, bis auf die genannten Spielerinnen, eine ziemlich kleine Mannschaft haben, dazu gehören u.a. auch die Kreisläuferin Jana Schaffrick und Rückraum Mitte Mariel Beugels. Sie werden die groß gewachsene Berliner Abwehr vor die ein oder andere ungewohnte Herausforderung stellen.

Die SPREEFÜXXE haben in der vergangenen Trainingswoche die Defizite des vergangenen Spiels aufgearbeitet und wollen an die Leistungen der ersten vier Spiele anknüpfen. Dies wird kein leichtes Unterfangen, aber die Mannschaft von Trainerin Susann Müller wird alles in die Waagschale werfen, um als Sieger von der Platte zu gehen.

Anwurf zur Partie ist am Samstag, den 24. Oktober, um 18:30 Uhr in der Stadtsporthalle Melsungen. Geleitet wird die Partie von den Unparteiischen Maximilian Engeln und Felix Schmitz.

Foto: SG 09 Kirchhof