/, Allgemein/SPREEFÜXXEN gelingt Transfercoup – Internationale Topspielerin kommt nach Berlin

SPREEFÜXXEN gelingt Transfercoup – Internationale Topspielerin kommt nach Berlin

Die SPREEFÜXXE verpflichten mit Lynn Molenaar eine hochveranlagte Spielerin für den Rückraum. Die 22-jährige Niederländerin, die in der nächsten Saison mit der Trikotnummer 7 auflaufen wird, kommt vom norwegischen Erstligisten Molde HK nach Berlin und soll dem Spiel der Berlinerinnen mehr Variabilität verleihen.

In ihrer Heimat war sie für den holländischen Verein VOC Amsterdam aktiv, mit dem sie sich 2018 den Meistertitel sichern konnte und u.a. mit Dione Housheer und Bo van Wetering zusammenspielte. Anschließend wagte sie den Schritt ins Ausland. Die damalige niederländische Nationaltrainerin Helle Thomsen holte sie nach Norwegen, wo sie für Molde HK spielte. Die 1,76 Meter große Lynn Molenaar war Teil der berühmten Handball-Akademie in den Niederlanden, die schon Weltklassespielerinnen wie Estavana Polman, Tess Wester, Lois Abbingh und Kelly Dulfer ausbildete. Lynn spielte in sämtlichen Jugend-Nationalteams und wurde zudem im März 2020 in das erweiterte Aufgebot der A-Nationalmannschaft für die EM-Qualifikation gegen Spanien berufen.

Sie stammt aus einer Handballer Familie. Ihre Schwester Kim spielt für den niederländischen Verein JuRo Unirek VZV und ist ebenso Teil der Handball-Akademie. Ihre Mutter war ebenfalls Handballerin und zudem als Trainerin in den Niederlanden aktiv.

„Ich freue mich darauf für die SPREEFÜXXE zu spielen und in einer so großartigen Stadt wie Berlin zu leben. Ich habe zwei Saisons für Molde in Norwegen gespielt und während der Spiele und Trainings viel gelernt. Bo Dekker und Susann Müller haben mir das Projekt der SPREEFÜXXE vorgestellt und mir einen tollen Eindruck vermittelt. Wir haben als Team hohe Ziele und ich werde mein Bestes geben, um diese zu erreichen!“, so Lynn Molenaar über ihren Wechsel nach Berlin.

Trainerin Susann Müller ist hocherfreut über den Neuzugang im FuXXbau: „Ich bin extrem stolz, dass es uns gelungen ist so eine internationale Topspielerin wie Lynn nach Berlin zu holen. Sie ist eine Wunschspielerin von mir und auf allen Rückraumpositionen universell einsetzbar. Mit ihren Qualitäten im 1:1 Spiel und ihrer Schnelligkeit passt sie perfekt in unser Konzept des Tempohandballs. Außerdem hoffe ich, dass sie durch ihre internationalen Erfahrungen eine Führungsspielerin unserer jungen Mannschaft werden kann. Lynn wird nicht nur für uns, sondern für die gesamte 2. Handball Bundesliga ein Gewinn sein.“

Die SPREEFÜXXE freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und heißen Lynn Molenaar herzlich Willkommen in Berlin!

2020-05-15T09:00:11+00:00 Mai 15th, 2020|Aktuelles, Allgemein|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar