In der handballfreien Zeit treiben die SPREEFÜXXE ihre Kaderplanung für die kommende Saison weiter voran und können eine weitere Verpflichtung verkünden. Vom Zweitligaspitzenreiter HL Buchholz-Rosengarten kommt Zeliha Puls zu den SPREEFÜXXEN. Damit reagiert man auf die dünne personelle Besetzung auf der Linksaußenposition in der vergangenen Saison, die nach dem Auslandsaufenthalt von Paula Förster nur noch durch Anna Ansorge besetzt war.

Die 22 jährige Flügelspielerin holte im Jahr 2016 mit dem Buxtehuder SV die Deutsche Meisterschaft in der A-Jugend und wechselte im gleichen Jahr zu den Luchsen. Seit dem hat sie eine rasante Leistungsentwicklung genommen und wurde in den Jahren 2018 und 2019 Meister der 2. Bundesliga.

Die SPREEFÜXXE verpflichten eine Spielerin, die vor allem im Umschalt- und Konterspiel überzeugt und zudem unglaublich sicher im Abschluss ist. In der abgelaufenen Saison erzielte Zeliha Puls 49 Treffer in 13 Spielen. Seit Januar arbeitet die Studentin der Betriebswirtschaftslehre an ihrem Comeback, um nach ihrer Knieblessur fit in die Vorbereitung einzusteigen.

„Ich habe mich bei meinem Besuch in Berlin super wohl gefühlt. Es hat sich schnell gezeigt, dass das Team und die Verantwortlichen die gleichen Ziele und Interessen haben wie ich. Zudem sind die dafür nötigen Bedingungen vorhanden. Ich freue mich sehr darauf, ein Teil des Teams werden zu dürfen und als SPREEFÜXXIN in die neue Saison zu starten“, so Zeliha Puls über ihren Wechsel.

Susann Müller über den Neuzugang: „Ich bin sehr glücklich, dass sich Zeliha trotz Angeboten aus der 1. Liga für uns entschieden hat. Sie passt perfekt in unser Team und wird uns vor allem mit Ihrem schnellen Spiel helfen, unser Konterspiel noch weiter zu verbessern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!“

Foto: Karsten Schaar/ HL Buchholz08-Rosengarten