„Totgesagte leben länger“ – dieser Spruch passt ganz gut zum SV Werder Bremen in dieser Saison. Nachdem die Mannschaft von der Weser zu Jahresbeginn lediglich drei Punkte auf ihrem Konto hatte, konnten seitdem drei Siege eingefahren werden. Zwar steht man mit neun Punkten immer noch auf dem 15. Tabellenplatz und damit auf den Abstiegsrängen, jedoch ist der Rückstand auf das rettende Ufer auf zwei Punkte gesunken. Der Klassenerhalt ist somit wieder realistisch.

Damit man dieses Ziel erreichen kann, nahm man zum Jahresende eine personelle Veränderung auf der Trainerposition vor. Robert Nijdam trainiert die Grün-Weißen seit dem 15. Dezember 2019. Der niederländische Trainer und ehemalige Nationalspieler folgte auf Dominic Buttig, der seinen Posten räumen musste. Zuletzt coachte der 48-Jährige den Erstligisten TSV Bayer 04 Leverkusen.

Das der Wechsel der richtige Schritt war, zeigen die jüngsten Erfolge des Teams. Die letzten beiden Begegnungen wurden gewonnen. Am vergangenen Wochenende konnte man zwei Punkte aus Lintfort entführen, die Woche vorher zu Hause gegen Nürtingen gewinnen. Vor allem die Rückkehr der lange verletzten Rabea Neßlage und Malin Pods tun dem Team von Trainer Nijdam gut. Dazu spielt Rückraumspielerin Denise Engelke eine überragende Saison und ist Dreh und Angelpunkt im Spiel der Bremer. Bereits 120 Tore konnte sie erzielen und liegt damit auf Platz vier der Torschützenliste in der 2. Bundesliga.

Das Hinspiel konnten die SPREEFÜXXE mit 27:24 für sich entscheiden, jedoch ist man sich im Lager der Berliner bewusst, dass man auf einen komplett anderen Gegner trifft, der in eigener Halle an die Erfolge der letzten Woche anknüpfen wollen wird und vor Selbstvertrauen trotzt.

Dennoch sind sich die SPREEFÜXXE ihrer Favoritenrolle bewusst und werden alles daran setzen als Sieger von der Platte zu gehen.

Anwurf zur Partie ist am Samstag, den 22. Februar, um 19:30 Uhr in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle in Bremen. Schiedsrichter der Partie sind Pawel Fratczak / Paulo Ribeiro aus Geldern und Diepholz.

Foto: SV Werder Bremen