//SPREEFÜXXE empfangen die Red Sparrows

SPREEFÜXXE empfangen die Red Sparrows

Endlich wieder ein Heimspiel im FuXXbau. Nach zuletzt drei Auftritten in der Fremde, freuen sich die SPREEFÜXXE wieder zu Hause vor eigenem Publikum zu spielen. Vier Niederlagen in Folge stehen zu Buche, nun soll endlich wieder ein Sieg herausspringen. Gegner am kommenden Samstag ist die HSG Freiburg.

Die „Red Sparrows“, wie sie sich selbst nennen, sind ein Neuling in der 2. Bundesliga und sicherten sich in der vergangenen Saison den Meistertitel in der 3. Liga Süd. Der Aufstieg ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Trainer Ralf Wiggenhauser greift in dieser Saison auf ein eingespieltes, junges Team zurück. Vor der Saison verlor man lediglich Torhüterin Zoe Ludwig nach Rosengarten. Neu im Team ist u.a. Simone Falk, die die Mannschaft auf der Außenposition verstärkt. Sie kam vom Drittligisten TV Möglingen. Ebenso neu dabei ist Jessica Peter. Die Kreisläuferin spielte vorher bei der HaSpo Bayreuth.

Die Mannschaft verfügt nicht über herausragende Einzelspieler, sondern überzeugt als kollektiv. Insgesamt acht Spielerinnen haben sich in dieser Saison schon mehr als 20 Mal in die Torschützenliste eintragen können. Die meisten Treffer für die „Red Sparrows“ erzielte Nadine Czok, sie hat bereits 51 Tore auf ihrem Konto. Da sie erst acht Spiele absolvieren konnte, entspricht das 6,4 Toren pro Spiel.

Das die „Red Sparrows“ sich in dieser Saison berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen dürfen, zeigt der Blick auf die Tabelle. Mit 10:18 Punkten steht man auf dem 13. Tabellenplatz der 2. Bundesliga und hat vier Punkte Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Die SPREEFÜXXE dürfen diesen Gegner auf keinen Fall unterschätzen, Freiburg gewann zu Jahresbeginn beim Tabellenvierten aus Rödertal und schlug zu Hause den VfL Waiblingen. Vergangene Woche musste man sich allerdings dem SV Werder Bremen geschlagen geben.

Die SPREEFÜXXE würden sich über zahlreiche Unterstützung im Fuxxbau freuen. Anwurf zur Partie ist am Samstag, den 18. Januar, um 19:30 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg. Schiedsrichter der Partie sind Steven Heine / Sascha Standke aus Wendeburg und Göttingen.

 

Foto: HSG Freiburg

2020-01-16T13:52:45+00:00 Januar 16th, 2020|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar