//Spreefüxxe zu Gast in Linfort

Spreefüxxe zu Gast in Linfort

In den letzten beiden Begegnungen konnten die SPREEFÜXXE als Sieger vom Platz gehen. Ebenso der kommende Gegner, der TuS Linfort, zu dem die Mannschaft von Trainerin Susann Müller am Samstag reisen muss. Das kuriose an der Sache, beide Teams bestritten ihre letzten Spiele gegen die gleichen Gegner: die TG Nürtingen und der SV Werder Bremen. Nun also das Aufeinandertreffen gegeneinander.

Blickt man zurück in die vergangene Saison, so mussten sich die SPREEFÜXXE in beiden Spielen geschlagen geben. Das Hinspiel in Linfort verlor man mit 22:28, im Rückspiel ging man mit 20:23 von der Platte.

Die Mannschaft von Trainerin Bettina Grenz-Klein ist gespickt mit einigen holländischen Legionären, von denen vor allem Loes Vandewal dem Spiel der Linforter immer wieder ihren Stempel aufdrücken kann. Allein in dieser Saison konnte sie bereits 34 Tore erzielen. Die SPREEFÜXXE werden also besonderes Augenmerk auf die 1,65 m große Rückraumlinke werfen müssen. Zudem zieht auf Rückraummitte Mie Isaksen die Fäden im Spiel der Linforter. Die 23-jährige Dänin konnte in den vergangenen Spielen groß aufspielen, im Spiel gegen Nürtingen erzielte sie sechs Tore.

Zu neuen Saison konnten die Linforter zwei hochveranlagte Spielerinnen für sich gewinnen. Mit der 19-jährigen Lisa Kunert wechselte eine vielseitige Linkshänderin, die sowohl auf Rechtsaußen als auch im Rückraum eingesetzt werden kann, vom TV Aldekerk zum Zweitligisten. Zudem kehrte Jana Willing nach Linfort zurück. Die Kreisläuferin kommt von Borussia Dortmund und konnte in der vergangenen Saison den Gewinn der Deutschen A-Jugend Meisterschaft feiern.

Managerin Britta Lorenz: „Wir haben in dieser Saison ein neues Team, was gerade in den letzten Wochen sehr hart und fleißig mit Trainerin Susann Müller gearbeitet hat. Mich interessieren die Ergebnisse der letzten Saison nicht und wir werden in Lintfort alles geben, um zu gewinnen”.

Anwurf zur Partie ist am Samstag, den 19.10.2019 um 17:00 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße. Geleitet wird die Partie von Oliver Dauben / David Rohmer aus Köln.

 

Foto: TuS Linfort

2019-10-18T23:08:50+00:00 Oktober 18th, 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar