//SPREEFÜXXE empfangen die Nordfrauen

SPREEFÜXXE empfangen die Nordfrauen

Die Erleichterung nach dem gelungenen Start in die Saison 2019/20 war groß. Mit 30:27 konnte man gegen den Aufsteiger aus Solingen gewinnen. Einen ebenso erfolgreichen Einstand in die neue Spielzeit hatte der kommende Gegner –  der TSV Nord Harrislee konnte in beeindruckender Art und Weise gegen den SV Werder Bremen mit 39:27 siegreich vom Feld gehen und kommt mit mächtig Rückenwind aus dem hohen Norden nach Berlin.

Die Mannschaft um Trainer Herluf „Shorty“ Linde war in der vergangenen Saison der beste Aufsteiger und belegte einen hervorragenden 7. Tabellenplatz. Der Kader blieb bis auf wenige Ausnahmen fast komplett zusammen. Drei Abgängen stehen fünf Neuzugänge gegenüber. Katharina Rahn kommt vom SV Henstedt-Ulzburg und wird Franziska Peters auf der Spielmacherposition entlasten. Zudem wurde neben den zwei Jugendspielerin Lotta Heider und Matilda Pleger, mit Madita Jeß eine weitere Verstärkung für den Rückraum vom Oberligisten TSV Alt Duvenstedt verpflichtet. Anfang September stieß kurzfristig Thabea Kautz von der HSG Holstein Kiel/ Kronshagen zu den Nordfrauen und wird auf Rückraum Mitte und Linksaußen zum Einsatz kommen.

Besonderes Augenmerk werden die SPREEFÜXXE allerdings auf die starke Rückraumachse der Nordfrauen werfen müssen. Mit Merle Carstensen (179 Tore in der vergangenen Saison) und Lotta Woch (164 Tore) verfügen die Gäste über sehr viel Durchschlagskraft im Angriff. Urgestein und Mannschaftsführerin Merle Carstensen ist Dreh und Angelpunkt im Spiel der Mannschaft von Trainer Linde. Alle ihre Tore konnte sie ohne einen einzigen Strafwurf erzielen und war damit beste Feldtorschützin der vergangenen Bundesligasaison.

„Wir müssen uns auf 60 Minuten Power Handball einrichten. Wir können zum momentanen Zeitpunkt nicht sagen, ob Anna Blödorn spielen kann, da sie diese Woche nicht trainieren konnte. Wir werden also schauen, wie wir gegen die kampfstarken Gäste ins Spiel kommen. Allerdings ist auch klar, dass wir kämpfen werden bis zum Umfallen, so Managerin Britta Lorenz“.

Anwurf zur Partie ist am Samstag, den 14. September, bereits um 15:00 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg. Schiedsrichter der Partie sind Felix Pusch/ Stefan Weiße aus Radebeul.

 

Fotos: TSV Nord Harrislee

2019-09-13T11:52:10+00:00 September 13th, 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar