//Spreefüxxe finden in Monica Soares neue Mittespielerin

Spreefüxxe finden in Monica Soares neue Mittespielerin

Mónica Soares begann ihre Handballkarriere 2003 im Haus der Völker von Valongo do Vouga im Alter von 9 Jahren, wo sie verschiedene nationale Titel gewann und sich als eine der besten jungen Nationalspielerinnen etablierte. Im Jahr 2007 spielte die damals 13-jährige erstmals international. Es folgten 129 weitere Länderspiele in den Jugendteams.

Sie verließ das Haus der Völker von Valongo do Vouga im Jahr 2011, um dem Sport Club Madeira beizutreten. Im folgenden Jahr ging Monica zu Madeira Sad. Hier spielte sie zwar nur ein Jahr, gewann jedoch ihre erste Seniorenmeisterschaft, obwohl sie noch bei den Juniorinnen spielen konnte. In der folgenden Saison wechselte sie zu Alavarium, für die sie vier Jahre spielte und dreimal Meister wurde. 2017-2018 kehrte die bereits als beste Portugiesin gekrönte Spielerin nach Madeira Sad zurück, wo sie erneut Meister wurde. In der letzten Saison belegte Madeira Sad den 2. Platz. Mónica Soares wurde jedoch in dieser Saison mit 244 Toren in 29 Spielen als beste Torschützin der nationalen Meisterschaft ausgezeichnet. Zusätzlich spiele Mónica in dieser Zeit insgesamt 40-mal in der A-Nationalmannschaft von Portugal. Mit heute 25 Jahren möchte Monica erstmals außerhalb von Portugal für einen Verein spielen, um weitere Erfahrung zu sammeln und hat deshalb für zwei Jahre bei den Füchsen Berlin unterschrieben.

Managerin Britta Lorenz ist sehr glücklich über die Verpflichtung von Monica Soares. „Nach dem Kreuzbandriss von Anna Eber und dem damit verbundenen Karriereende war es mir sehr wichtig, die Spielmacher Position adäquat zu besetzen. Deshalb freue mich sehr mit Monica eine absolute Hochkaräterin verpflichtet zu haben. Ich bin sicher, dass Monica uns helfen wird uns stetig zu verbessern“.

2019-07-05T18:01:41+00:00 Juli 5th, 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar