//Spreefüxxe reisen zum schweren Auswärtsspiel nach Ketsch

Spreefüxxe reisen zum schweren Auswärtsspiel nach Ketsch

Foto: Thomas Sobotzki

 

Leider konnten die Berlinerinnen am vergangenen Wochenende wieder keine Punkte in der Hauptstadt lassen und am Ende hieß es 24:29 für den TV Beyeröhde. Leichter wird die nächste Aufgabe aber mit Sicherheit nicht, denn zwei Spieltage vor Ende der Saison stehen die Kurpfalzbären aus Ketsch auf Tabellenplatz drei und kurz vor  dem Aufstieg die in die erste Bundesliga.

Die letzten zwei Spiele verloren die Bären allerdings gegen den vorzeitigen Meister aus Rosengarten und den 1. FSV Mainz und rutschten somit hinter diesen in der Tabelle. Da die Kurpfalzbären in die höchste Spielklasse aufsteigen wollen, und die letzten beiden Spiele nicht nach Plan verliefen, kann man sich sicher sein, dass sie den Spreefüxxen rein gar nichts schenken werden. Auch Trainer Goncalo Miranda weiß: „Vor allem ihre unangenehme 3:2:1 Abwehr hat uns im letzten Spiel Probleme bereitet, dies gilt es zu verbessern und wir müssen die Fehlerquote der letzten Spiele minimieren.“

Für die Spreefüxxe lautet die Devise „voller Angriff“ und vor allem eine kämpferische Leistung gegen ein Top Team zu zeigen. Anwurf ist am Sonnabend, den 11. Mai, um 16:00 Uhr in der Neurott Halle in Ketsch.

2019-05-09T22:11:30+00:00 Mai 9th, 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar