//Das Ostderby wartet

Das Ostderby wartet

Foto: Thomas Sobotzki

Nachdem man am vergangenen Wochenende eine herbe 20:23-Niederlage gegen den TuS Lintfort kassierte, wartet am kommenden Samstag eine weitere schwere Aufgabe auf die Spreefüxxe. Vor heimischer Kulisse empfängt der Hauptstadtclub den BSV Sachsen Zwickau, der eine große Fankulisse angekündigt hat.

In der Hinrunde konnten die Spreefüxxe mit einem guten Finish ein 30:32 erzielen und somit die Punkte mit nach Berlin nehmen. Diesmal will man die Punkte aber nicht auf eine Reise schicken, sondern in der Sömmeringhalle behalten.

Managerin Britta Lorenz weiß „Zwickau hat durch den Trainerwechsel in der Rückrunde frischen Wind in das Team gebracht und konnten zuletzt auch das Derby gegen Rödertal gewinnen. Unsere Mannschaft muss am Samstag Moral und Einstellung zeigen, dann bin ich zuversichtlich, dass wir das Ding gewinnen.“ Derzeit steht der BSV mit 17 Punkten auf Tabellenplatz 13, die Berlinerinnen mit 23 Zählern auf Platz 7.

Nach dem verpatzten Spiel gegen Lintfort heißt es Zähne zusammen beißen und die nächste Aufgabe annehmen.

Anwurf ist am Sonnabend, den 4. April, um 19:30 in der Sömmeringhalle in Charlottenburg. Aufgrund des zeitgleich stattfindenden Final Fours der Männer in Hamburg brauchen die Spreefüxxe jegliche Unterstützung, die möglich ist.

2019-04-05T13:03:56+00:00 April 5th, 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar