//Es geht zum Aufsteiger Gedern/Nidda

Es geht zum Aufsteiger Gedern/Nidda

Foto: Thomas Sobotzki

 

Die Kurve der Spreefüxxe zeigt nach den letzten zwei Spieltagen nach oben. Nachdem man am vergangenen Samstag zu Hause weitere zwei Punkte gegen Bremen einfahren konnte, geht es am kommenden Sonnabend zum Aufsteiger der HSG Gedern/Nidda.

Der aktuelle Tabellenfünfzehnte braucht im Abstiegskampf jeden Punkt und man darf sich darauf einstellen, dass die HSG zu Hause alles dran setzten wird, einen Kampf zu liefern. Im Hinspiel konnte sie mit einer aggressiven Deckung im Zentrum die Spreefüxxe vor große Probleme stellen und entführten beim 24:26 die Punkte aus dem Fuxxbau.

Für das Rückspiel haben die Spreefüxxe demnach noch eine Rechnung offen. Trainer Goncalo hofft, dass im Gegenzug zu damals die Mannschaft diesmal seine Vorgaben beherzigen wird und das Spiel in die Breite verlagert. In den letzten beiden Partien konnte man mit den taktischen Vorg.aben sehenswerten Handball abliefern.

Auf schönen Handball wird es am Sonnabend im Abstiegskampf wohl nicht ankommen. Doch die Spreefüxxe nehmen die Aufgabe an und fahren mit viel Rückenwind nach Nidda.

Anwurf ist am 2.3.2019 um 18:00 in der Sporthalle Gymnasium in Nidda

2019-03-01T17:45:06+00:00 März 1st, 2019|Allgemein|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar