//Endlich wieder zu Hause um Punkte kämpfen

Endlich wieder zu Hause um Punkte kämpfen

Foto: Spreefüxxe

Am morgigen Sonnabend spielen die Spreefüxxe Berlin erstmals 2019 wieder im heimischen Fuxxbau. Zu Gast ist die SG 09 Kirchhof.

Aus den drei Auswärtspartien 2019 konnten die Berlinerinnen 4 Punkte erkämpfen.Zuletzt war man in Nürtingen erfolgreich und kletterte damit auf Tabellenplatz 8. Nun wartet mit Kirchhof ein ungemütlicher Gegner auf die Spreefüxxe. Die letzten drei Partien entschieden alle die Hessinnen für sich. Dieser Trend soll sich morgen ändern. Doch die Spreefüxxe hatten erneut keine optimalen Vorbereitungsbedingungen. So fehlten einige Spielerinnen im Training aufgrund von Krankheit, Verletzung oder waren im Einsatz für die Polizeiauswahl. Dennoch soll morgen der erste Heimerfolg im neuen Jahr her. Mit einer kämpferischen und disziplinierten Leistung sollte das möglich sein.

Die SG, angeführt von Top-Scorerin Diana Sabljak, steht aktuell auf Tabellenplatz sieben. Im aktuellen Jahr konnte man von vier Partien drei gewinnen, lediglich in Nürtingen verlor man denkbar knapp mit 22:21. Die Partien gegen Kirchhof sind in der Regel hart umkämpft und so darf man auch morgen auf eine spannende Partie hoffen. Die Spreefüxxe wünschen sich für das erste Heimspiel der Rückrunde eine lautstarke Kulisse von den Rängen.

Anwurf der Partie ist am Sonnabend, den 2. Februar, um 20:00 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg.

2019-02-01T22:55:26+00:00 Februar 1st, 2019|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar