//Rosengarten reist mit weißer Weste nach Berlin

Rosengarten reist mit weißer Weste nach Berlin

Foto: Thomas Sobotzki 

 

Am kommenden Samstag wartet ein echter Brocken auf die Spreefüxxe Berlin. Vor heimischem Publikum treffen die Hauptstädterinnen auf den bislang noch verlustpunktfreien HL Buchholz 08-Rosengarten.

Damit kommt außerdem der amtierende Meister der zweiten Handballbundesliga in den Fuxxbau. In der letzten Saison sicherten sich die Norddeutschen souverän den Titel und machen auch in dieser Spielzeit genau dort weiter, wo sie letztes Mal aufgehört haben.

Zuletzt konnte man das Nordderby gegen den SV Werder Bremen für sich entscheiden. Erfolgreichste Schützinnen für Rosengarten sind aktuell Zeliha Puls und Sarah Lamp und mit je 41 Treffern. Aber auch fast alle anderen Spielerinnen in den Reihen der Gäste haben viel Erfahrung in dieser Liga.

Das kann man von den Spreefüxxen nicht ganz behaupten. Aber die junge Truppe um Trainer Goncalo Miranda schlägt sich bisher mehr als beachtlich und steht nach zehn gespielten Partien auf einem guten sechsten Tabellenplatz. Nun warten zum Jahresende drei echte Härtetests auf die Spreefüxxe. Der erste folgt am Sonnabend gegen Rosengarten. Mit dem notwendigen Selbstbewusstsein aus dem zuletzt kämpferisch starken Auftritt in Zwickau will man von Beginn an Druck aufbauen.

In der vergangenen Saison entführten die Norddeutschen die Punkte aus dem Fuxxbau. Das wollen die Spreefüxxe diesmal mithilfe des heimischen Publikums verhindern.

Anwurf der Partie ist am Sonnabend, dem 8. Dezember, um 19:30 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg.

2018-12-07T15:10:00+00:00 Dezember 7th, 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar