//Alles zum FOXXY-Club

Alles zum FOXXY-Club

Die Gründung des FOXXY-Clubs zu Beginn der Woche hat Gesprächsbedarf ausgelöst. Viele unserer Follower fragten sich was hinter diesem Club steckt. Daher haben wir uns kurzer Hand Managerin Britta Lorenz geschnappt und ihr ein paar Fragen gestellt, die hoffentlich weiterhelfen.

 

Britta, der FOXXY-Club, was steckt dahinter und wie kam es dazu?

Der FOXXY-Club bringt Geschäftsleute und Handballinteressierte zusätzlich zum üblichen Miteinander stärker in Kontakt. Er ist eine Plattform, auf deren Basis Geschäftsanbahnungen und Kontaktaufnahmen unterstützt und gleichzeitig die Handballmannschaften der Spreefüxxe gefördert werden.

 

Wieso der Name „FOXXY-Club?“

Der Name stammt von unserem Spreefüxxe-Maskottchen „Foxxy“, der stets für gute Laune bei unseren Heimspielen sorgt und mit seiner herzlichen Art Menschen zusammenbringt. Das soll auch für den Club stehen.

 

Wer kann Mitglied werden?

Eine Mitgliedschaft ist grundsätzlich für jeden Handballinteressierten möglich. Mitglied können natürliche Personen ebenso wie Unternehmen werden

 

Was kostet die Mitgliedschaft?

Grundsätzlich wollen wir das zeitliche und finanzielle Engagement sehr gering halten. Die Mitglieder des FOXXY-Club werden gebeten, einmal jährlich eine Spende an den Füchse Berlin Reinickendorf e.V. BTSV von 1891 zu leisten. Die Höhe der Spende wird in die Entscheidung des Mitgliedes gestellt. Als Richtgröße wird für natürliche Personen ein Betrag in Höhe von € 500 – 750,- und für Unternehmen ein Betrag von € 1.000,- bis 1.250,- vorgeschlagen. Die Spende kann auch in monatlichen Beträgen erfolgen. Über die Spende erhalten die Mitglieder eine Spendenbescheinigung.

Die Mitgliedschaft im FOXXY-Club ist freiwillig und an keinerlei Laufzeit gebunden. Ein Eintritt oder Austritt kann jederzeit – auch durch mündliche Mitteilung – erfolgen.

 

Was hat man von einer Mitgliedschaft?

Es sollen gemeinsame Aktivitäten (z.B. Begleitung von Spielen der Spreefüxxe, Besuch von Sportveranstaltungen, Einladung von Experten zu aktuellen Themen, Abendessen, etc.) und der gemeinsamer Besuch der jeweiligen Unternehmen der Mitglieder des FOXXY-Clubs stattfinden. Die Mitglieder gehen im Augenblick davon aus, dass vier gemeinsame Treffen im Jahr stattfinden werden.

Auf der Homepage www.spreefuexxe.de soll eine eigene Rubrik für den FOXXY-Club eingerichtet werden, auf der die Mitglieder mit ihren jeweiligen Unternehmen verlinkt werden.

Darüber hinaus wird den Mitgliedern die Möglichkeit gegeben, sich jeweils einmal je Spielsaison im regelmäßig erscheinenden Spieltagheft der Mannschaft der 2. Frauenbundesliga mit dem eigenen Unternehmen vorzustellen. Die hierfür anfallenden Druck- und Produktionskosten trägt das Mitglied selbst. Bei einer regelmäßigen Spende ist man auch gern in den VIP-Bereich eingeladen.

 

Wie kann man Kontakt aufnehmen?

Sämtliche notwendigen organisatorischen Aktivitäten (z.B. Einladungen, Kommunikation, Koordination von Terminen, etc.) werden zunächst durch die Gründungsmitglieder Steffen Obst (steffen.obst@spreefuexxe.de) und Christian Kärgel: (c.kaergel@kaergel.com) übernommen.

2018-12-07T12:43:30+00:00 Dezember 7th, 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar