//Spreefüxxe empfangen Zwickau

Spreefüxxe empfangen Zwickau

Foto: Thomas Sobotzki – Fotodesign Berlin

 

Am Sonnabend steigt im Berliner Fuxxbau das dritte Heimspiel in Folge für die Spreefüxxe. Der BSV Sachsen Zwickau reist in die Bundeshauptstadt. Beide Teams wollen dabei gerne die Erfolgsbilanz des Gegners beenden.

Immerhin sind beide Teams in der Rückrunde bislang ungeschlagen. Die Spreefüxxe konnten gegen Hannover, Bremen und Herrenberg gewinnen. Gegen Halle gab es ein hart erkämpftes Remis. Zwickau gelangen starke Erfolge gegen Ketsch, Waiblingen und Kirchhof. Bei den beiden Aufsteigern konnten sie bereits die Siegesserien stoppen, nun wollen sie das auch gegen Berlin und sich weiter von den Abstiegsplätzen lösen.

Doch da werden auch die Spreefüxxe ein Wörtchen mitreden wollen. Mit Rückenwind nach dem starken kämpferischen Auftritt am vergangenen Wochenende erhofft man sich auch gegen Zwickau wieder eine antreibende Kulisse. Auch Zwickau kündigte Fans an und so kann man erneut mit einem Handballfest im Fuxxbau rechnen.

Im Hinspiel teilten sich beide Teams die Punkte. Seither hat sich bei beiden Teams viel verändert. Bei Zwickau steht seit einigen Wochen Interimstrainerin Corina Cupcea am Seitenrand und scheint vieles richtig zu machen. Bei den Spreefüxxen fehlte damals noch Ria Estermann, die erst kurze Zeit später bei den Berlinerinnen unterzeichnete. Gerade im letzten Spiel konnte die Schweizerin ihre Bereicherung für das Angriffsspiel wieder unter Beweis stellen. Die Karten werden am Sonnabend neu gemischt und man darf gespannt sein, wessen Rückrundenbilanz am Ende bestehen bleibt.

Anwurf der Partie ist am Sonnabend, den 24. Februar, um 19:30 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg.

2018-02-23T13:04:22+00:00 Februar 23rd, 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar