//Spreefüxxe bezwingen Nürtingen

Spreefüxxe bezwingen Nürtingen

Fotos: Thomas Sobotzki – Fotodesign Berlin

 

Mit dem dritten Sieg in Folge festigen die Spreefüxxe Berlin zum 10. Spieltag den 9. Tabellenplatz. Gegen die TG Nürtingen erspielte man sich vor heimischen Publikum einen deutlichen 24:17-Erfolg. Schlüssel zum Erfolg war erneut die Defensive der Hausherrinnen.

Der Respekt der Spreefüxxe gegenüber dem Gast aus Baden-Württemberg war zu Beginn durchaus zu spüren. Die Süddeutschen hatten sich vorgenommen nach drei Niederlagen den Schneid in Berlin umzulegen. Die Gastgeberinnen agierten zunächst zögerlich, brauchten erneut Zeit um sich in der Abwehr richtig zu finden. Doch im Gegensatz zu den Spielen zu Saisonbeginn wirkte man entschlossener und vermied es einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Lediglich beim 2:3 gingen die Gäste in Führung. Danach begann der Spreefüxxe-Motor langsam ins Rollen zu kommen. Nach 10 Minuten hatte man sich auf zwei Tore abgesetzt, die lange Zeit konstant blieben. Nürtingen profitierte dabei von wiederum zu vielen hundertprozentigen Chancen, welche die Spreefüxxe liegen ließen. Das dies den Hausherrinnen nicht auf die Füße fiel, war die zunehmend stärker agierende Abwehr und eine erneut beeindruckende Leistung von Torfrau Juliane Meyer. In den zehn Minuten vor der Halbzeit drehten die Spreefüxxe auf und erhöhten von 10:7 auf einen 14:8-Zwischenspurt. Laura Sposato erzielte wenig später den 15:9-Pausenstand.

Auch der Start in Hälfte zwei gehörte den Gastgeberinnen. Vanessa Magg, Anna Eber und Samira Krakat erhöhten auf 18:9. Doch Nürtingen kämpfte zäh und konnte noch einmal auf 5 Treffer verkürzen. Doch das kostet Kraft und die Spreefüxxe hatten noch reichlich Personal, dass frisch auf die Platte kam und weiter das Tempo aufrechterhielt. Erneut gab Trainer Christian Schücke allen Spielerinnen Einsatzzeiten. Diese belohnte sein Team ihm mit einem erneut ungefährdeten 24:17-Sieg und wichtigen Punkten vor der WM-Pause.

Für die Spreefüxxe geht es am 16.12. weiter mit der langen Auswärtsfahrt nach Trier. Zum 30.12 steigt das letzte Heimspiel 2017 und Topspiel gegen die Kurpfalz Bären.

 

Spreefüxxe Berlin:

Meyer, Faßold; Karakt (1), Kunde (1), Estermann (3), de Beer, Eber (3), Blödorn (2), Sposato (3), Trumpf (4/2), Mrozinski (2), Förster (1), Magg (4) Weier

Zeitstrafen: Blödorn

 

TG Nürtingen:

Hesel, Meißner; Kunicke (1), Fischer (1), Wieder, Cleve, Breidert (9/1), Lederer (1), Quattlender (1), Bauer, Rolland (3/3), Leibssle-Balogh     

 Zeitstrafen: Kunicke (3), Lederer, Bauer, Leibssle-Balogh

2017-11-26T23:13:06+00:00 November 26th, 2017|Spiel|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar