//Spreefüxxe empfangen Vizemeister

Spreefüxxe empfangen Vizemeister

Foto: Andreas Kunde

 

Nach drei Auswärtsspielen in Folge haben die Spreefüxxe Berlin am Sonnabend ihr zweites Heimspiel der Saison. Dabei ist der aktuelle Vizemeister der zweiten Bundesliga, die HL Buchholz 08-Rosengarten, zu Gast im Fuxxbau.

Die starken Norddeutschen spielten vor zwei Jahren noch im deutschen Oberhaus. Nach dem Abstieg gelang sofort erneut die Vizemeisterschaft. Allerdings verzichtete man auf einen Wiederaufstieg. Bis zum vergangenen Wochenende war die HL in dieser Saison noch ungeschlagen. Dann gab es eine knappe 27:28-Heimniederlage gegen den starken Aufsteiger und aktuellen Tabellenführer der Waiblingen-Korb. Nichtsdestotrotz zählt Rosengarten zu den Favoriten der Liga. Durch die Kooperation mit dem Buxtehuder SV ist das Team mit vielen Spielerinnen gespickt, die reichlich Bundesligaerfahrung aufweisen. So gelang es dem Team beispielsweise vor vierzehn Tagen sensationell den HC Rödertal im DHB-Pokal mit 27:21 aus der eigenen Halle zu fegen. Zudem setzte man mit dem klaren Auswärtserfolg bei den Kurpfalzbären ein großes Achtungszeichen in der Liga.

Die Spreefüxxe wollen nach dem Punktgewinn in Zwickau nachlegen. Vor heimischer Kulisse wird man sich auch gegen den Favoriten aus Rosengarten nicht verstecken. Das Team von Christian Schücke hat in der Woche weiter an der Chancenverwertung gefeilt und sich für die Partie viel vorgenommen. Vor allem die Anfangsphase will man diesmal nicht verschlafen. In nahezu allen Partie brauchte man bisher zu lange um ins Spiel zu finden und lief unnötig einem Rückstand hinterher. Diesmal will man von Beginn an wach sein und die Gäste unter Druck setzen. Schafft man es dann, ähnlich wie in Zwickau, wenig eigene Fehler zu produzieren, sollte auch gegen den Vizemeister etwas möglich sein.

Verzichten müssen die Spreefüxxe auf Torfrau Juliane Mayer und Rückraumlinks Fabienne Kunde, die beide eine Fußverletzung kurieren.

Anwurf der Partie ist am Sonnabend, den 21. Oktober, um 19:00 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg.

2017-10-20T11:58:32+00:00 Oktober 20th, 2017|Aktuelles|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar